Burgberg

Kennen Sie den Burgberg?

 

Wenn nicht, dann hören Sie doch gern mal rein!

Geschrieben und gelesen von Angelika Pütz

 

Die Bischofshöhe

die umgangsprachlich "Burgberg" genannt wird, ist ein im Jahre 1841 enstandenes Naturdenkmal, welches die Überbleibsel der wechselvollen Geschichte Rotenburgs sozusagen in sich oder unter sich verborgen trägt. Die Überreste der Festungsanlage und des daraus enstandenden Renaissanceschlosses aus dem 16. Jahrhundert wurden seinerzeit im Zuge der Neuerrichtung einer Amtstube auf dem heutigen Pferdemarkt abgetragen. Es war dem Apotheker Wattenberg aus Rotenburg zu verdanken, dass wir heute ein letztes sichtbares und begehbares Zeichen der Geschichte vorweisen können.